Erste Frau an der Spitze der Fed bestätigt

US-Senat nickt Janet Yellen als Chef-Notenbankerin ab

  • Von John Dyer, Boston
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Auf die erste Frau an der Spitze der US-amerikanischen Notenbank wartet eine gewaltige Aufgabe. Janet Yellen muss der US-Wirtschaft die Finanzspritzen der Federal Reserve entziehen, ohne den immer noch zögerlichen Aufschwung zu gefährden. Spätestens zum 1. Februar, nach der kommenden Zentralbankratssitzung am Monatsende, tritt Yellen die Nachfolge von Fed-Chef Ben Bernanke an. Der US-Senat hat sie am Montagabend mit 56 gegen 27 Stimmen für das neue Amt bestätigt.

Die 67-jährige Yellen ist nicht nur die erste Frau auf dem Chefsessel der allmächtigen Fed, sie ist auch die erst...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 282 Wörter (1946 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.