Werbung

Erste Klassen müssen bald mehr Schüler haben

Magdeburg. Das Kultusministerium von Sachsen-Anhalt will die Mindestzahl der Schüler in den ersten Klassen der Grundschulen des Landes erhöhen. Eine entsprechende Verordnung werde derzeit erarbeitet, sagte ein Sprecher des Ministeriums am Dienstag in Magdeburg und bestätigte damit einen Medienbericht. Bislang reichten zehn Schülerinnen und Schüler zur Bildung einer ersten Klasse aus. Mit dem neuen Schuljahr sollen es 13 in dünn besiedelten und 15 in dicht besiedelten Regionen sein. Kein anderes Bundesland habe so viele Kleinschulen wie Sachsen-Anhalt, hieß es. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!