Kerrys geheime Abmachungen

Die Zeichen im Nahen Osten deuten auf ein Rahmenabkommen Israels mit Palästina

  • Von Oliver Eberhardt
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Gehen die Verhandlungen zwischen Israelis und Palästinensern in die heiße Phase? Die Signale sprechen dafür: Beide Seiten pokern um das maximal Mögliche.

Ein »geradezu historischer Moment«, sei es gewesen, sagt jemand, der dabei war: »Ich habe Netanjahu nie zuvor so gestresst erlebt«, berichtet der Abgeordnete des Likud-Blocks. Zum allerersten mal habe der sonst so selbstsichere Regierungschef während der Sitzung der Likud-Fraktion am Montag durchscheinen lassen, unter welch starkem Druck er steht, wie ratlos er ist: »Er macht keinen Hehl mehr daraus, dass er nicht weiß, welche Antwort er den Amerikanern geben soll. Und dass es kaum noch eine Hoffnung gibt, mehr rauszuholen, als derzeit auf dem Tisch liegt.«

Was das genau ist, das kann auch heute niemand so genau sagen. Sowohl Israelis als auch Palästinenser schweigen sich dazu aus; auf der israelischen Seite wissen nur die Minister des Sicherheitskabinetts, einer Art innerem Kreis, worum es geht. Und auf der palästinensischen Seite ist es völlig unklar, wer eingeweiht ist und wer nicht.

Die Details, die unter der Hand ve...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 619 Wörter (4047 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.