Sabine Nuss 13.01.2014 / Kommentare

Hammam oder Hamsterrad

Sabine Nuss über gute Vorsätze - und warum sie kaum einzuhalten sind

Neujahrsvorsätze sind ein beliebtes Thema fürs Vermischte, für Wochenendmagazine oder für Kolumnen. Es ist alltagsrelevant, jeder kann mitreden. Die guten Vorsätze werden entweder im Stillen getroffen oder mit ernster Miene vor Zeugen vorgetragen (letzteres soll wirkungsvoller sein, sagen Psychologen): weniger Stress, mehr Sport, gesünder essen, abnehmen, sparsamer leben, weniger Fernsehen, weniger Alkohol, Rauchen aufgeben. Laut Umfragen waren das die Vorsätze für 2014 und zwar in genau dieser Reihenfolge. Stress vermeiden nannten 57 Prozent (»nd« berichtete).

Heute, 13 Tage nach Silvester, dürften laut Statistik für 20 Prozent der Willensbekunder die Vorsätze schon passé sein. Haben Sie nicht längst schon wieder zur Zigarette gegriffen? Die Arbeits-E-Mails doch wieder am Sonntag von zu Hause aus beantwortet? Gedankenlos zur Schokolade gegriffen und nach der ersten Probestunde im Fitnessstudio schon wieder vergessen, in welch...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: