Werbung

Verfahren gegen »Zwölf Stämme« eingestellt

Ansbach. Die Staatsanwaltschaft Ansbach (Bayern) hat die Ermittlungsverfahren gegen die Eltern von zehn Kindern der umstrittenen Sekte »Zwölf Stämme« aus dem mittelfränkischen Wörnitz offenbar eingestellt. Wie der Bayerische Rundfunk berichtete, gibt es nach Angaben der Ermittler keine konkreten Hinweise auf die Misshandlung von Schutzbefohlenen. Unabhängig von der strafrechtlichen Verfolgung laufen die familiengerichtlichen Verfahren vor den Familiengerichten in Ansbach und Nördlingen weiter. Dabei soll geklärt werden, ob die Eltern »erziehungstauglich« sind und das volle Sorgerecht behalten dürfen. epd/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!