Seehofer träumt von 50 plus X

Während Bayerns Landtags-CSU in Wildbad Kreuth tagte, wirkte die Opposition zerstritten

CSU-Chef Seehofer fühlt sich nach einer neuen Umfrage voll und ganz bestätigt und nimmt die Medien und die bayerische SPD unter Feuer. Die Landtags-Opposition bemüht sich, ihren Hauskrach auszuräumen.

Kreuth/Irsee. Nach den jüngsten für die CSU erfreulichen Umfragen beginnt die Partei wieder von 50 plus X zu träumen. »Das Potenzial ist da«, sagte der bislang in dieser Frage eher zurückhaltende Parteichef Horst Seehofer am Donnerstag in Wildbad Kreuth. In seiner Rede vor der CSU-Landtagsfraktion sagte Seehofer nach Teilnehmerangaben, dass die Partei bei der Europawahl Ende Mai Chancen auf 50 Prozent habe.

In der jüngsten Umfrage des Bayerischen Fernsehens lag die CSU bei 49, Seehofers persönlicher Zustimmungswert noch sehr viel höher bei 76 Prozent. Der Ministerpräsident forderte deswegen seine Kritiker in Medien und Opposition auf: »Irgendwann werden alle, die was anderes über mich verbreiten, den Reset-Knopf drücken müssen.«

Vor der Fraktion beschuldigte er die Medien nach Teilnehmerangaben, die CSU spalten und in Berlin klein halten zu wollen. Ungeachtet seiner hohen Zustimmungswerte bekräftigte Seehofer in der ansc...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 603 Wörter (4165 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.