Öffentlich-rechtliche Dividende

Gewerkschafter klagen gegen Gewinnausschüttung der Provinzial NordWest

  • Von Marcus Meier, Dortmund
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Die vier Aktionäre der kriselnden Provinzial NordWest AG zahlten sich vor einem Vierteljahr 70 Millionen Euro Gewinn aus. Gestern erhielten die Kläger dagegen vor Gericht eine Abfuhr.

Der zigmillionenschwere Beschluss fiel binnen weniger Minuten. Alle vier Aktionäre der Provinzial NordWest Holding AG waren an diesem letzten Dienstag im Mai 2013 in einem Notarzimmer zur Hauptversammlung zusammen gekommen. Zumindest formal. Sowohl der Sparkassenverband Westfalen-Lippe, der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (beide vier 40 Prozent) wie auch der Sparkassen- und Giroverband für Schleswig-Holstein (18) und der Ostdeutsche Sparkassenverband (zwei Prozent der Aktien) ließen sich allerdings durch einen Anwalt vertreten.

Durch ein und den selben Anwalt, um exakt zu sein. Und der beschloss, was mit dem Überschuss zu geschehen habe, den im Vorjahr knapp 3000 Mitarbeiter unter dem Dach des Versicherungskonzerns erwirtschaftet hatten: Der Großteil, nämlich 70,2 Millionen Euro, sollte an die Aktionäre ausgeschüttet werden. Ob nach der einsamen Entscheidung Schampus und Schnittchen gereicht wurden, ist nicht überliefert.

...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 595 Wörter (4471 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.