Luckenwalde wurde nicht an einem Tag erbaut

Teltow-Flämings Landrätin Kornelia Wehlan (LINKE) ist nun seit 100 Tagen im Amt

  • Von Rainer Funke
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Für 2922 Tage ist Kornelia Wehlan zur Landrätin von Teltow-Fläming gewählt worden. Vorgestern nun war sie 100 Tage im Amt, »die gefühlt wie im Fluge vergangen sind«, wie sie sagt.

Um die 300 Termine hatte sie bislang wahrzunehmen. Hier Besuche bei Unternehmen wie Mercedes Benz in Ludwigsfelde, MTU Maintenance ebenda und Claassen Industries in Baruth, Begegnungen mit einer chinesischen Delegation oder Gästen aus dem polnischen Partnerkreis Gniezno, Herbstkonferenz »Integration«, Tagung über ein künftiges Antikriegsmuseum in Kummersdorf, Landes-Tierseuchenübung, Ausstellungseröffnungen, Visite von Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) im Landkreis.

Die verwaltungsinternen Debatten über den Haushalt, die Beratungen mit Bürgermeistern und die vielen Gespräche mit Mitarbeitern der Kreisverwaltung sind gar nicht eingerechnet. Vor allem bei letzteren Terminen erwartet man von ihr, dass sie zuhört, sich des beredeten Problems annimmt, ein kluges Wort einbringt und sich möglichst rasch der Sache widmet.

Sie mache einfach ihren Job, so, wie sie ihn sieht, und nach den Schwerpunkten, die sie im Landratswahl...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.