Zukunft säen - mit Freunden

Die Solidaritätsaktion des »nd« hat uns wieder ein kleines Stück vorangebracht

  • Von Mariam Sow
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

»Zukunft säen«, das Motto der nd-Solidaritätsaktion, ist auch unser Motto bei der Kleinbauernorganisation EndaProNat in Senegal. Gemeinsam mit dem Berliner Weltfriedensdienst haben wir vor allem in der Landwirtschaft schon schöne Erfolge erzielt.

Die Zukunft und die bisherigen Erfolge sind derzeit stark bedroht durch den unmäßigen Verbrauch vor allem von Wasser und Land zu industriellen Zwecken. Da wirken Kräfte des Nordens, die versuchen, ihre Probleme auf Kosten der armen Menschen im Süden zu lösen. Umweltprobleme zum Beispiel durch den Anbau von Agrokraftstoffen im Globalen Süden, Nahrungsmittelproduktion nicht für die Hungernden, sondern für Europa und Asien. Und für ...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 340 Wörter (2261 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.