Ukraine-Konflikt: SPD und Linke für verbale Abrüstung

Annen: Ruf nach Sanktionen hilft den Menschen in Kiew nicht / Van Aken: EU ist Teil des Problems / Gehrcke kritisiert »Russland-Phobie«

Berlin. Politiker von SPD und Linkspartei haben sich dafür ausgesprochen, mit Blick auf die schweren inneren Konflikte in der Ukraine hierzulande »verbal abzurüsten«. Der außenpolitische Sprecher der SPD-Fraktion im Bundestag, Niels Annen, warnte davor, voreilig nach Sanktionen gegen Kiew zu rufen. »Das hilft in der jetzigen Lage nicht weiter«, sagte er der »Neuen Osnabrücker Zeitung«. Den Menschen in der Ukraine werde »damit nicht geholfen«. Stattdessen seien alle Beteiligten aufgefordert, »zur Deeskalation beizutragen und den Gesprächsfaden nicht abreißen zu lassen«.

Zuvor hatten die USA Sanktionen gegen di...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 366 Wörter (2592 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.