Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Winterwanderung unter Palmen

Spaziergänger lassen sich durch die Gärten der Welt führen

  • Von Steffi Bey
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Wer im Winter durch die Gärten der Welt spaziert, entdeckt ungewöhnliche Schönheiten. Rund 30 Interessierte ließen sich am Sonntag von Betriebsleiterin Beate Reuber durch das Gelände führen.

Die meisten, die sich auf diesen eiskalten Spaziergang eingelassen haben, kennen das weitläufige Areal in Marzahn. »Ich kann gar nicht sagen, wie oft ich schon hier gewesen bin«, sagt Silke Kutz. Auf jeden Fall entdeckt sie jedes Mal etwas Neues und ist immer wieder erstaunt, wie sich die Gärten der Welt entwickeln. Doch so eine Führung durch die winterliche Landschaft ist für die Marzahnerin eine Premiere.

Der Verein Freunde der Gärten der Welt organisiert solche Spaziergänge allerdings schon seit 2009: Immer unter einem anderen Motto geht es durch das Gelände. »In diesem Jahr soll vor allem der Blick auf besondere Details geschärft werden«, sagt Vereinsvorsitzender Ulrich Reinheckel. Dazu haben die in dicke Wintersachen gekleideten Gäste auch gleich zu Beginn Gelegenheit. Betriebsleiterin Beate Reuber bleibt vor der Allee stehen, an der jede Menge Kastanien wachsen. Die gestutzten Äste ragen wie kunstvoll arrangierte Skulptu...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.