Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

»Ich bin heil davongekommen«

Daniil Granin, Überlebender der Belagerung von Leningrad, spricht zum Holocaust-Gedenktag im Bundestag / Bundesweit zahlreiche Veranstaltungen

Berlin. An diesem Montag wird in ganz Deutschland mit zahlreichen Veranstaltungen der Opfer des Nationalsozialismus gedacht. Im Bundestag wird der russische Schriftsteller und Zeitzeuge Daniil Granin die Gedenkrede halten. Der 95-Jährige kämpfte als Freiwilliger im Zweiten Weltkrieg und überlebte die Belagerung von Leningrad durch die faschistische Armee. Deren Truppen hatten die Stadt zwischen September 1941 und Januar 1944 eingeschlossen - mit dem Ziel, die Bevölkerung auszuhungern. Schätzungen zufolge verloren rund 1,1 Millionen Menschen infolge der Blockade ihr Leben.

In seinem autobiografischen Werk »Es war nicht ganz so«, das 2010 erschien, hatte Granin über sein Leben geschrieben: »Mir ist eine Welt gegeben worden, die ständig kämpft, eine harte Wel...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.