Werbung

Meisner nimmt Äußerung über Muslime zurück

Köln. Der Kölner Kardinal Joachim Meisner bedauert seine Äußerung über muslimische Familien, die bei Islamvertretern und Politikern für Irritationen gesorgt hat. »Es war keineswegs meine Absicht, Menschen anderen Glaubens damit zu nahe zu treten«, erklärte Meisner am Mittwoch in Köln: »Meine Wortwahl war in diesem Fall vielleicht unglücklich.« Der Kölner Erzbischof hatte katholische Familien, die der konservativen Bewegung »Neokatechumenaler Weg« angehören, für ihre Glaubenskraft und ihren Kinderreichtum gelobt und gesagt: »Eine Familie von euch ersetzt mir drei muslimische Familien.« epd/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

Noch kein Abo?

Jetzt kostenlos testen!

14 Tage das »nd« gratis und unverbindlich als App, digital oder gedruckt.

Kostenlos bestellen