Schauspieler droht Abschiebung

Warum ein Silberner Bär im Asylrecht nicht viel zählt

  • Von Christin Odoj
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Am kommenden Donnerstag wird Nazif Mujić wieder seinen eleganten, schwarzen Anzug tragen und über den Roten Teppich der Berlinale laufen, so wie er es im vergangenen Jahr schon einmal tat und am Ende mit dem Silbernen Bären zurück nach Hause fuhr. 2013 räumte der Film »Aus dem Leben eines Schrottsammlers« und mit ihm sein bosnischer Hauptdarsteller die wichtigen Kategorien ab: Der Große Preis der Jury und die Auszeichnung für den besten Hauptdarsteller gingen an das Familiendrama des Regisseurs Danis Tanovic.

Der Film ist das, wonach Festivaljuroren auf der ganzen Welt süchtig sind: er ist echt. Mujić ist Rom und bevor er zurück nach Berlin kam, um einen Asylantrag zu stellen, zerhackte er in dem kle...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 379 Wörter (2367 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.