Werbung

Beratungen über neuen Chemie-Tarifvertrag

Hannover. Die bundesweiten Tarifverhandlungen für die rund 550 000 Beschäftigten in der Branche sind am Dienstag fortgesetzt worden. Die Arbeitnehmerseite will 5,5 Prozent mehr Geld bei zwölf Monaten Laufzeit und bessere Chancen für eine unbefristete Azubi-Übernahme. Der Arbeitgeberverband BAVC lehnt dieses Paket ab. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!