Volksbegehren gegen Wowereit

Loser Zusammenschluss von Kritikern will Neuwahlen erreichen: »Wir greifen eine Stimmung auf in Berlin«

Berlin. Felix Herzog ist 28 und er hat Erfahrung mit Volksbegehren. Jetzt will der Berliner die Neuwahl des Abgeordnetenhauses erreichen - und Berlins Regierenden Klaus Wowereit stürzen. Eine entsprechende Volksinitiative hat nach Ansicht von Herzog bereits vor der ersten Unterschriftensammlung provoziert. »Wir haben schon jetzt eine Wirkung erreicht«, sagte Herzog der Nachrichtenagentur dpa.

Auch falls die Initiative »Wowereit Rücktritt« die 50.000 nötigen Unterschriften zum Start eines offiziellen Volksbegehrens nicht zusammenkämen, könne die Initiative Anstoß für politische Veränderung sein. Das sei ein Erfolg, auch wenn die Steueraffäre um Kulturstaatssekretär André Schmitz bei einem Volksentscheid im kommenden Jahr vielleicht schon vergessen sei.

Die Idee, Wowereit per V...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 373 Wörter (2607 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.