Schadet nicht und hilft doch

Aktuelle Studie im Unternehmensauftrag beleuchtet den Heilmittelmarkt

Eine Studie des Gesundheitsökonomen Jürgen Wasem zeigt auf, welchen Stellenwert Naturheilmittel in der Bevölkerung haben. Für knapp 80 Prozent der Befragten ersparen sie einen Arztbesuch.

Hilft wenig, schadet aber auch nicht - so könnte man eine landläufige Meinung zu Naturheilmitteln auf den Punkt bringen. Der Gesundheitsökonom Jürgen Wasem von der Universität Duisburg-Essen fand jetzt heraus, dass die Einstellung zu der relativ großen Produktpalette doch differenzierter - und positiver - ist. Für eine repräsentative Studie fragte er gemeinsam mit anderen Wissenschaftlern in rund 1000 Interviews nach den Gründen für die Anwendung von Naturheilmitteln.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: