Rente mit 63 könnte jeder Vierte bekommen

Berlin. Mit der geplanten abschlagfreien Rente ab 63 für besonders langjährig Versicherte könnte nach einem Zeitungsbericht jeder Vierte eines Jahrgangs vorzeitig in Ruhestand gehen. Dies ist nach Informationen des »Kölner Stadt-Anzeiger« die Einschätzung der schwarz-roten Bundesregierung. Danach profitieren zunächst 200 000 Personen von der Neuregelung. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser:innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede:n Interessierte:n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor:in, Redakteur:in, Techniker:in oder Verlagsmitarbeiter:in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung