Wem nützt was in Kiew?

Kai Ehlers über Interessen und Gefahren im ukrainischen Konflikt

  • Von Kai Ehlers
  • Lesedauer: ca. 4.0 Min.
Kai Ehlers ist Publizist und Buchautor und schreibt über Russland und die Region.

Was zu befürchten war, ist geschehen: Dutzende Tote, über Tausend Verletzte, darunter auch viele Polizeikräfte. In Kiew wird nicht eine unbewaffnete Demonstration von überlegenen Polizeikräften niedergemacht, hier wird brutal mit der Absicht zu verletzen und sogar zu töten gekämpft. Wer die Bilder sieht, der begreift, dass es nicht um mehr oder weniger Demokratie geht, sondern um Sieg oder Niederlage in einem Umsturzversuch einer außerparlamentarischen Opposition, der sich zunehmend militarisiert. Zu fragen ist: Cui bono? Wem nützt diese Eskalation? Genauer, in wessen Interesse stand die aktuelle Radikalisierung, die just in dem Moment einsetzte, als allseits von Entspannung zu sprechen begonnen wurde?

Schauen wir auf Präsident Janukowitsch. Aus der Bevölkerung schlägt ihm der Vorwurf der korrupten Bereicherung entgegen. Als Oligarch unter Oligarchen muss er um seine Existenz fürchten, wenn er stürzt. Dem interventionsbereiten...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.