Verena Jugel, Schwerin 22.02.2014 / Inland

Verschenkte Ansprüche

Kaum ein Arbeitnehmer in Mecklenburg-Vorpommern nimmt tatsächlich Bildungsurlaub

Fünf Tage Bildungsurlaub pro Jahr stehen Arbeitnehmern Mecklenburg-Vorpommers zu, doch nur 0,1 Prozent nimmt den Anspruch wahr. Ändern könnte dies das neue Bildungsfreistellungsgesetz.

Gerade einmal 884 Arbeitnehmer in Mecklenburg-Vorpommern haben im vergangenen Jahr einen Antrag auf Bildungsurlaub gestellt. Bewilligt wurde dieser für 570 Personen, wie Elke Weiß vom zuständigen Landesamt für Gesundheit und Soziales in einer dpa-Umfrage sagte. Das entspricht gerade einmal rund 0,1 Prozent aller Arbeitnehmer in Mecklenburg-Vorpommern.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: