Lucía Tirado 04.03.2014 / Kultur

»Ich habe eine starke Bühnenpräsenz«

Bernadette La Hengst und ihre Vorliebe für unbequeme Themen

Bernadette La Hengst ist eine in vielerlei Hinsicht ungewöhnliche Künstlerin - und immer für eine Überraschung gut. Beim »Grundeinsingen« und »Diskotieren über die Zukunft« in den Sophiensaelen stellte sie sich als bedingungslose Chorleiterin mitten ins Publikum und wandte sich bei Gitarrenspiel und Gesang drehend nacheinander den Besuchern zu. Sie hatte in wenigen Minuten allesamt zum temporären Chor der Bedingungslosigkeit gemacht. Der sang nun »zur Senkung der Arbeitsmoral«. Dreistimmig.

Auf diesem Klangteppich tänzelte sie mit ihrem Solo, zeichnete Muster. Und wie sie sich drehte, wanderte das Lächeln im Publikum mit. Die Frau besitzt unglaubliche Ausstrahlung. Natürlich. Sie weiß es. Bernadette La Hengst sagt: »Ich habe eine starke Bühnenpräsenz.« Sie spürt’s ja. Und wer würde eine Künstlerin engagieren, die mit Ich-weiß-nicht-mal-sehen-vielleicht argumentiert?

Stiefel trägt sie immer beim Auftritt, manchmal einen H...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: