Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Eingefrorene Wasserleitungen müssen nicht sein

Hausrat- und Wohngebäudeversicherung

Eingefrorenen Wasserleitungen kann man vorbeugen. Anfang März muss der Winter noch nicht vorüber sein.

Rund 1,5 Millionen Leitungswasserschäden müssen die deutschen Hausrat- und Wohngebäudeversicherer jedes Jahr regulieren. Zwar sind fehlerhafte Installationen nach wie vor die Hauptursache, bereits an zweiter Stelle der Statistik folgen Schäden durch eingefrorene Leitungen, wie die SIGNAL IDUNA Gruppe informiert

Frostschäden gehen jedes Jahr in die Milliarden: 2012 zahlten die Versicherer für frostbedingte Schäden mehr als 2,7 Milliarden Euro aus. Häufig ist es ein Problem und verteuert die Reparatur, wenn die Wasserrohre unter Putz verlegt sind. So wird ein Wasserschaden manchmal erst mit Verzögerung sichtbar und ist nicht so leicht zu lokalisieren. Im Winter ist es fatal, wenn auf Tauwetter Frost folgt, das ausgetretene Wasser wieder gefriert und zu weiteren Schäden führt.

...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.