Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Nachwuchs im Landesdienst

In der Berliner Verwaltung und den Landesunternehmen wurden 2013 rund 10 600 junge Menschen ausgebildet. Die meisten von ihnen würden gezielt für Polizei, Feuerwehr, Justiz, Bildung und Steuerverwaltung ausgebildet, um den enormen Pensionsschub bis 2018 zum großen Teil auszugleichen, sagte Finanzsenator Ulrich Nußbaum (parteilos) am Dienstag. Dafür stellte das Land Berlin 109 Millionen Euro bereit. Im Jahr 2008 seien es 93 Millionen Euro gewesen. Das sei auch eine Chance, den öffentlichen Dienst in Berlin zu verjüngen. Bis 2018 schieden zwischen 3260 und 4000 Beschäftigte pro Jahr aus dem öffentlichen Dienst aus. dpa/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung
  • Lastschrift

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln