Maidan-Ärztin weist Scharfschützen-Verdacht zurück

Bogomolez dementiert Darstellung von Paet / Suche nach Verantwortlichen für Todesschüsse / Ukrainischer Innenminister Awakow spricht von »dritter Kraft«

Berlin. Nach Veröffentlichung eines abgehörten Telefonats von Estlands Außenminister Urmas Paet mit der EU-Außenbeauftragten Catherine Ashton ermitteln nun die Behörden in Tallinn. Gesucht werde nach den Hintermännern des Lauschangriffs sowie nach den Umständen der Veröffentlichung des Mitschnitts, teilte am Donnerstag die Generalstaatsanwaltschaft in der estnischen Hauptstadt mit. Paet hatte die Echtheit des Telefonats bestätigt, aber keinen Verdacht geäußert, wer es abgehört haben könnte. Er selbst habe über ein Mobiltelefon gesprochen, das dem Außenministerium in Tallinn gehört, sagte er.

Paet hatte in dem Gespräch seine Beunruhigung über das neue Machtlager in der Ukraine nach dem gewaltsamen Umsturz dort ausgedrückt und den Verdacht geäußert, die Opposition in der Ukraine könnte selbst Scharfschützen angeheuert haben. Er berief sich dabei auf die ukrainische Maidan-Aktivistin Olga Bogomolez und sagte, »dass alle Indizien ...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 711 Wörter (4809 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.