Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Fleischesser sind gesünder?

Robert D. Meyer über eine österreichische Studie zum Gesundheitszustand von Veganern

Auf den ersten Blick wirkt die Nachricht wie ein Schlag in die Magengegend vieler Vegetarier, was Forscher über deren Gesundheitszustand herausgefunden haben sollen. »Vegetarier: Mehr Krankheiten & weniger Lebensqualität als Viel-Fleischesser«, titelt der Diplom-Ökotrophologe Uwe Knop und behauptet, die Studie habe das »gängige Klischee, dass fleischfreie Ernährung gesundheitsfördernd sei« widerlegt. (s. Richtigstellung) Das Beweismaterial klingt eindrucksvoll, weshalb es die Zusammenfassung Knops - nicht die im Fachblatt »PLOS ONE« veröffentlichte Studie selbst - in die österreichischen Medien, aber auch hierzulande in den »Focus«, schaffte.

Als Grundlage stand den Ernährungswissenschaftlern der Medizinischen Universität Graz mit der Austrian Health Interview Survey eine repräsentative Stichprobe von über 15 000 Österreiche...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.