Falsches Lob für Selbstanzeige

Oliver Händler findet Aaron Hunt nur bedingt fair

Man stelle sich Folgendes vor: Im WM-Finale kann Deutschland Weltmeister werden, doch die Spanier haben noch einen Elfmeter. Und Philipp Lahm feuert den Gegner an. So etwas gibt es nicht im Sport? Nun ja, zumindest nicht im Profifußball. Der neue Stabhochsprungweltmeister Konstantinos Filippidis tat genau dies. Er lag auf Goldkurs und klatschte für Jan Kudlicka. Der Tscheche hätte mit seinem letzten Versuch dem Griechen den Titel noch entreißen können - zum Glück für den fairen Filippidis schaffte er es nicht.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: