Freilassung der Cuban Five gefordert

  • Von Harald Neuber
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Ein internationales Gremium aus Juristen und Menschenrechtsorganisationen hat am Wochenende in London die Urteile gegen die sogenannten Cuban Five in den USA kritisiert und die Freilassung der drei noch in Haft sitzenden Männer gefordert. Das symbolische Richtergremium unter Leitung von Topjuristen aus Frankreich, Indien und Südafrika bekräftigte, dass die Männer zu keinem Zeitpunkt gegen die Regierung der USA vorgegangen sind, berichtet die kubanischen Nachrichtenagentur Prensa Latina. Zudem seien den Männern während der Haft und des folgenden Verfahrens grundlegende Menschenrechte verweigert worden. So hätten sich die fünf Kubaner vor Beginn des Prozesses über 17 Monate hinweg in...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.