Schnelle Mindestlohn-Erhöhung? IG BCE kontra Ver.di

Vassiliadis gegen Forderung nach schnelle Anhebung der Lohnuntergrenze / Birske: Wir sind schon heute »ganz unten«

Berlin. Unter den Gewerkschaften ist die Forderung nach einer schnellen Anhebung des noch nicht eingeführten gesetzlichen Mindestlohns umstritten. Eine Äußerung des Ver.di-Vorsitzenden Frank Bsirske, der seine Forderung bekräftigt hatte, den Mindestlohn schon unmittelbar nach seinem Inkrafttreten im Jahr 2015 zu erhöhen und dann schnell auf 10 Euro je Stunde steigen zu lassen, stieß bei dem Vorsitzenden der Gewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE), Michael Vassiliadis, auf Widerspruch. Er trat gegenüber der »Frankfurter Allgemeinen Zeitung« stattdessen dafür ein, den geplanten Mindestlohn erst 2017 zu erhöhen.

Bereits der geplante Mindestlohn von 8,50 Euro bedeute »für viele Beschäftigte, die heute deutlich schlechter bezahlt sind, dass ihr Verdienst spürbar steigt«, sa...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 365 Wörter (2591 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.