Mit dem Rollator im Straßenverkehr

In Deutschland gibt es mittlerweile über zwei Millionen Rollatornutzer

Rollatoren prägen immer häufiger das Straßenbild. Die auch als »Gehhilfen« bezeichneten Wagen dienen der sicheren Fortbewegung, wenn das Laufen erschwert ist.

Am häufigsten werden die Rollatoren von älteren oder gehbehinderten Menschen benutzt: Sie kommen auch temporär bei der Rehabilitation nach einem Unfall, nach einer Krankheit oder Verletzung zum Einsatz.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: