Kontrolle nötig

REZENSION

  • Von Eckart Roloff
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Es fehlt nicht an Büchern, Artikeln und Sendungen über das kranke Gesundheitswesen und den maroden Medizinbetrieb mit all seinen Schwächen und Ungerechtigkeiten. 2012/2013 rückte dabei ein Fall in den Mittelpunkt: Der Patient Gustl Mollath. Fragwürdige Urteile und fehlerhafte Gutachten hatten ihn fast acht Jahre lang in psychiatrische Kliniken gebracht. Im vergangenen Herbst kam er nach einer Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts frei. Das hatten Medien und eine vehemente öffentliche Debatte erreicht. Endlich.

Damals war oft zu lesen, dass vor allem Justiz, Politik und Psychiatrie aus diesen Vorgängen lernen müssten. Einiges wurde angestoßen - und wieder zur Seite gelegt. Da ist es gut und wichtig, dass dieses Buch mit dem teils anklagenden, teils fordernden Titel »Staatsversagen auf höchster Ebene. Was sich nach dem Fall Mollath ändern muss« erschien. In 17 Beiträgen sagen Juriste...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.