Heiko Lindmüller 14.03.2014 / Berlin / Brandenburg

Wohnraum statt Konsumtempel

In Moabit sollen zwei Einkaufszentren entstehen / Kiezinitiativen protestieren dagegen

In Moabit herrscht Goldgräberstimmung. Die Projektentwicklungsfirma HGHI will mit dem Bau eines Einkaufs- und Freizeitcenters auf dem ehemaligen Schultheiss-Areal beginnen.

Ehemalige Schultheiss-Brauerei

Die gesamte Bruttogeschossfläche auf dem Areal der ehemaligen Schultheißbrauerei, auf dem die Berliner Investmentfirma HGHI bauen will, soll 52 000 Quadratmeter betragen, davon sind 20 000 für die eigentliche Shopping-Mall vorgesehen. Rund 120 Geschäfte sollen dort einziehen, darunter ein Elektronikmarkt und ein großes Food- und Non-Food-Filialunternehmen. In den anderen Bereichen sollen unter anderem ein Fitness-Center und »hochwertige Gastronomie« angesiedelt werden. Neben dem Areal wird ein Hotel mit 300 Betten entstehen.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: