Wenn Nachhilfe zum Problem wird

Sachsen-Anhalt: Experten warnen vor Überlastungen

Magdeburg. Nachhilfeunterricht für Kinder und Jugendliche ist auch in Sachsen-Anhalt immer mehr angesagt. Ein Grund ist der Leistungsdruck schon für Grundschüler und die Angst vor dem Versagen in den Abiturprüfungen, wie eine dpa-Umfrage ergab. Sowohl bezahlte traditionelle Nachhilfe als auch Lerncamps gemeinnütziger und kommerzieller Institute in den Schulferien sind gefragt. Am meisten wird Nachhilfe in Fächern wie Mathematik oder in Fremdsprachen verlangt.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: