Reiner Oschmann 15.03.2014 / Ausland

Leuchtturm der britischen Linken

Mit Tony Benn ist der dienstälteste Labour-Parlamentarier aller Zeiten gestorben

Der britische Labour-Politiker und Friedensaktivist Tony Benn ist tot. Wie seine Familie mitteilte, sei er am Freitagmorgen im Alter von 88 Jahren nach schwerer Krankheit in London gestorben.

Sein letzter Auftritt erfolgte im Dezember 2013, als er zum Gedenken für Nelson Mandela sprach. Da war Tony Benn bereits 88, selbst angeschlagen, aber immer noch die Galionsfigur, der Leuchtturm der britischen Linken. Jener Mann, der rund 50 Jahre im Parlament von Westminster saß und damit dienstlängster Parlamentarier Labours aller Zeiten ist. Der unter den Premiers Wilson und Callaghan Kabinettsmitglied und in seiner Abgeordnetenlaufbahn parteiübergreifend wegen seiner Prinzipientreue geachtet wurde - auch von jenen, die ihn politisch ablehnten.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: