Hans-Dieter Schütt 18.03.2014 / Kultur

Melancholie im Reservat

Heute wäre die Jahrhundertschriftstellerin Christa Wolf 85 Jahre alt geworden

Freudefunken. Ein Wort von Ingeborg Bachmann. Freudefunken - ein Wort, das auch für Christa Wolf stehen darf. Wenn man an deren kluge Leidenschaft bei der Beteiligung am ersten sozialistischen Versuch auf deutschem Boden denkt, an diese mädchenfrohe Tätigkeitslust, an dieses schöne Gemeinschaftsgefühl. Das zitierte Wort der Bachmann steht freilich in einem traurigen Satz: »Jemand hat meine Freudefunken ausgetreten.« Der Satz kann ebenfalls für Christa Wolf stehen.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: