Bußgeld wegen unerlaubter Werbung

Bonn. Die Bundesnetzagentur hat ein Bußgeld von 50 000 Euro wegen illegaler Telefonwerbung verhängt. Zahlen soll ein Unternehmen aus Nordrhein-Westfalen, wie die Behörde am Montag in Bonn mitteilte. Sie hatte im November mehrere Wohn- und Geschäftsräume durchsuchen lassen und damit auf Beschwerden von Verbrauchern reagiert. In den Anrufen sei von einer unterdrückten Rufnummer aus für Hausalarmanlagen geworben worden, teilte die Behörde mit. Die Bundesnetzagentur habe festgestellt, dass das Unternehmen nicht über die nötige Einwilligungserklärung der Angerufenen verfügt habe. AFP/nd

Werbung

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

Schenken Sie schon, oder rätseln Sie noch?

Jetzt aber schnell!

Schenken was wirklich Freude macht. Für diejenigen, die schon alles haben, oder auf kapitalistischen Überfluss verzichten wollen/sollen.

Jetzt bestellen oder verschenken