Fitnessstudios begehrt wie nie

Hamburg. In deutschen Fitnessstudios treiben so viele Menschen wie nie zuvor Sport. Die Zahl der Mitglieder sei 2013 verglichen mit dem Vorjahr um 8,1 Prozent auf 8,55 Millionen gestiegen, teilte der Arbeitgeberverband deutscher Fitness- und Gesundheits-Anlagen am Mittwoch in Hamburg mit. Die Zahl der Studios stieg um 4,9 Prozent auf 7940. Der Branchenumsatz für 2013 wurde auf 4,55 Milliarden Euro beziffert, das ist ein Zuwachs von elf Prozent. Bis 2017 werden rund zehn Millionen Mitglieder erwartet. Die Branche beschäftigt laut Verband rund 209 000 Mitarbeiter. dpa/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln