Werbung

Rheinland-Pfalz will mehr Geld für den Nahverkehr

Koblenz. Rheinland-Pfalz hat für seinen öffentlichen Nahverkehr mehr Geld vom Bund gefordert. »Es kann mit den Finanzen nicht nach unten gehen, sondern es muss nach oben gehen«, sagte der Staatssekretär im rheinland-pfälzischen Innenministerium, Günter Kern. Auch der Vorstandsvorsitzende der DB Regio AG, Manfred Rudhart, kritisierte die Einsparungen bei den Trassen: »Das merken wir langsam im Betrieb.« Wenn Bahnpendler wegen immer mehr Langsamfahrstellen nicht mehr zuverlässig ihr Ziel erreichten, stiegen sie langfristig aufs Auto um. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!