Werbung

Atommüll soll auf Neckar abtransportiert werden

Neckarwestheim. Der letzte Atommüll aus dem stillgelegten Atomkraftwerk Obrigheim soll per Schiff auf dem Neckar ins 50 Kilometer entfernte Neckarwestheim gebracht werden. Der Antrag auf Genehmigung werde »zeitnah« gestellt, teilte der AKW-Betreiber EnBW am Donnerstag in Neckarwestheim mit. Ein Atommülltransport auf dem Wasserweg wäre in Deutschland laut EnBW ein Novum. Ende 2016 oder Anfang 2017 sollen 342 abgebrannte Brennelemente in 15 Castoren verpackt von Obrigheim ins Zwischenlager am Atomkraftwerk Neckarwestheim bei Heilbronn gebracht werden. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!