Zu vorsichtig im weichen Schnee

Bei Sprintsiegen von Darja Domratschewa und Jakov Fak in Oslo laufen die deutschen Biathleten hinterher

  • Von Dominik Kortus, Oslo
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Die Frauen waren zu vorsichtig, die Männer schossen zu oft vorbei. Das Weltcupfinale der Biathleten ging für die Deutschen nicht gut los.

Anstatt um den Sieg kämpfte Andrea Henkel im letzten Sprintrennen ihrer Karriere gegen Nebel und Tiefschnee - ohne Erfolg. Bei ihrem drittletzten Auftritt auf der Weltcupbühne kam die zweimalige Biathlon-Olympiasiegerin am legendären Holmenkollen in Oslo nach zwei Fehlern im Stehendschießen mit 1:45 Minuten Rückstand nur auf Rang 31. Nicht viel besser erging es den deutschen Männern, Arnd Peiffer hatte als bester Deutscher auf Rang 20 knapp mehr als eine Minute Rückstand.

»Ich habe mich heute erst mal damit beschäftigt, es um die nächste Kurve zu schaffen. Wenn man es vorsichtig versucht, büßt man ein bisschen Zeit ein«, erklärte Henkel den großen Rückstand, nachdem sie wie ihre Konkurrentinnen mit dem tiefen Schnee zu kämpfen hatte: »Es war mir bewusst, dass es mein letztes Sprintrennen ist. Das hätte ich gerne schöner gestaltet.« Am Ende siegte mal wieder die dreifac...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 437 Wörter (2861 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.