Werbung

Standseilbahn zur Wartburg abgelehnt

Eisenach. Zur Eisenacher Wartburg, seit 1999 Weltkulturerbe, wird auch in Zukunft keine Standseilbahn führen. Denkmalpfleger im Auftrag der UNESCO lehnten den Bau eines Schrägaufzugs ab, sagte der Sprecher der Wartburg-Stiftung, Andreas Volkert, am Freitag. Sie befürchteten, dass ein solcher Aufzug das Erscheinungsbild beeinträchtigten. Außerdem gingen sie von einem »übermäßig starken Anstieg der Besucherzahlen« aus, der die historischen Räume und Kunstschätze schädigen könnte. Etwa 350 000 Gäste besuchen jährlich die Burg. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!