24.03.2014

Bestnoten für Brandenburger Seen

Potsdam. Nord- und ostdeutsche See gehören bundesweit zu den saubersten Gewässern. Das Umweltbundesamt hat für Brandenburg Bestnoten für den Großen Stechlinsee, den Werbellinsee und den Wandlitzsee vergeben, teilte die Behörde am Samstag mit. Diese Gewässer gehören zur Kategorie der »tiefen, nährstoffarmen Seen Norddeutschland«. Fast alle sind frei von Schadstoffen und weisen daher einen guten chemischen Zustand auf. Sie eignen sich hervorragend zum Baden und Tauchen. In diese Kategorie gehören auch der Schweriner See in Mecklenburg-Vorpommern sowie der Plöner See in Schleswig-Holstein. dpa

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken