Journalisten protestieren gegen AfD-Jugend

DJV kritisiert strenge Vorschriften für Journalisten bei Veranstaltung in Köln

Berlin. Mit strengen Akkreditierungsregeln für eine Veranstaltung am Donnerstagabend in Köln hat die AfD-Jugend scharfe Kritik des Deutsche Journalisten-Verbands (DJV) auf sich gezogen. Die Junge Alternative schreibe den Journalisten vor, wie lang Tonaufnahmen sein dürften, Bildmaterial nach einem festgelegten Zeitrahmen zu löschen und Fotos nur mit Zustimmung der Veranstaltungsteilnehmer zu machen, teilte der DJV mit. Außerdem müssten Journalisten die Akkreditierung deutlich am Körper tragen. Bei Zuwiderhandlungen drohten Ver...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: