Fein gestylte Schlemmerwelt

Graz ist seit 2008 »Genuss Hauptstadt« und seit 2011 »City of Design«

  • Von Hanne Walter
  • Lesedauer: ca. 4.5 Min.

Oh!, hier wird noch renoviert, konstatiert ein ahnungsloser Gast erstaunt, als er sein Zimmer im ehemaligen Grand-Hotel, nunmehr »Wiesler«, betritt und vor einer unverputzten Wand steht. Mitnichten, das ist modernes Design! Mit dem wird der Plüsch früherer Jahre überwunden, das Hotel gab sogar seinen fünften Stern zurück, um bei der Gestaltung etwas freier agieren zu dürfen. Das schließt auch Humor ein, wie die Vogelhäuschen über den Nachttischen beweisen. Sie sollen schläfrig gewordenen Leseratten dazu dienen, ihr Buch aufgeschlagen, aber elegant und einbandschonend auf dem Dach ablegen zu können. Ins Häuschen hinein dürfen natürlich auch ein paar Utensilien. In einem zweiten Vogelhäuschen macht sich ein mächtiger Feldstecher breit, mit dem der Gast seinen Aufenthaltsort vom Fenster aus genau beäugen kann: Ihm zu Füßen fließt flott die Mur, in dessen Strudeln Surfer fürs Meer üben. Bewundert werden sie von den Müßiggängern und von ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.