Wochen-Chronik

26. März 1949

In München wird die Fraunhofer-Gesellschaft gegründet. Der gemeinnützige Verein verwaltet öffentliche Fördermittel und Mitgliederspenden und stellt sie der wirtschaftsnahen Forschung zur Verfügung. Inzwischen ist die Fraunhofer-Gesellschaft mit 67 Instituten und Forschungseinrichtungen die größte Organisation für angewandte Forschung in Europa. Aus ihren Instituten kamen unter anderen die MP3, eine Weltrekord-Solarzelle und Hochleistungs-LEDs.

28. März 1849

Die aus der Revolution von 1848 hervorgegangene deutsche Nationalversammlung verabschiedet in der Paulskirche in Frankfurt am Main die Verfassung eines einheitlichen deutschen Bundesstaates. Sie sieht eine konstitutionelle Monarchie vor, tritt aber nicht in Kraft, da der preußische König Friedrich Wilhelm IV. die ihm angetragene Kaiserwürde ablehnt. Die daraufhin entfachte Reichsverfassungskampagne mit diversen Aufständen wird blutig niedergeschlagen.

1. April 1939

Francisco Franco, Führer der rechtsextremen Falange-Partei, unter dessen Ägide spanisches Militär am 18. Juli 1936 gegen die Volksfrontregierung in Madrid putschte, erklärt den Bürgerkrieg für beendet. Die Rache des »Caudillo« an Republikanern und deren internationalen Mitstreiter ist brutal und gnadenlos; er lässt Hunderttausende Menschen in Zuchthäusern und KZ einsperren, foltern und erschießen. Der »Generalísimo« regiert Spanien bis zu seinem Tod 1975 diktatorisch.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung
Mehr aus: