Tarifverhandlungen für Bauarbeiter vertagt

Berlin. Die Tarifverhandlungen für rund 755 000 Baubeschäftigte sind am Freitag erneut ohne Ergebnis geblieben. Nach der dritten Runde in Berlin sprach die Gewerkschaft IG BAU von einem »völlig unzureichenden Angebot«. Die Arbeitgeber haben eine Einkommenserhöhung von je zwei Prozent in diesem und im nächsten Jahr angeboten bei einer Vertragsdauer von 30 Monaten. Beide Seiten vertagten sich auf den 5. Mai zur nächsten Verhandlung in Frankfurt am Main. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung