Beresowskis Tod bleibt rätselhaft

London. Der Tod des russischen Oligarchen und Kremlkritikers Boris Beresowski in einem Haus bei London bleibt ungeklärt. In einer gerichtlichen Untersuchung wird die Todesursache offengelassen: Der untersuchende Richter erklärte, es könne nicht zweifelsfrei festgestellt werden, ob sich Beresowski selbst das Leben genommen habe oder umgebracht wurde. Beresowskis Leiche war am 23. März vergangenen Jahres im Haus seiner Exfrau unweit von London gefunden worden. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung