NSU-Morde beschäftigen Stuttgarter Landtag

Stuttgart. Auch im baden-württembergischen Landtag haben die jahrelang unentdeckt gebliebenen NSU-Morde ein parlamentarisches Nachspiel. Grüne und SPD wollen eine Enquete-Kommission einsetzen. Eine entsprechende Empfehlung solle den Regierungsfraktionen zur Abstimmung am Dienstag vorgelegt werden, hieß es am Freitag in Stuttgart. Die Grünen hatten bislang einen Sonderausschuss befürwortet und kommen nun der SPD entgegen mit der Begründung, dass der Arbeitsauftrag stimme. Die Enquete im Landtag soll zwei Themenkomplexe aufarbeiten: Zum einen geht es um die Verbindungen des »Nationalsozialistischen Untergrund« (NSU) nach Baden-Württemberg, zum anderen darum, rechtsextremen Entwicklungen vorzubeugen. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung