Kampagne wirbt für Altenpflege

Berlins Sozialverwaltung wirbt mit einer neuen Kampagne und prominenter Unterstützung für die Altenpflege. Damit solle der Beruf ins Gespräch gebracht und Auszubildende motiviert werden, ihn zu ergreifen, sagte Senator Mario Czaja (CDU). So seien Désirée Nick, Ingo Appelt, Ross Antony und Stefan Kretzschmar auf Plakaten und anderen Werbeflächen zu sehen - allerdings dank Schminke um einige Jahre gealtert. »Altenpflege ist ein Beruf, der gesellschaftlich immer wichtiger wird«, sagte Czaja. Bis zum Jahr 2030 werde es 170 000 Pflegebedürftige in Berlin geben. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung