Architekt lehnt roten Adler im Plenarsaal ab

Potsdam. Landtagsarchitekt Peter Kulka hält an seinem weißen Adler im Plenarsaal fest. Er kündigte juristischen Widerstand an, sollte der weiße Adler durch ein rotes Wappentier ersetzt werden. »Hier kann man keine Mehrheitsentscheidung treffen«, sagte Kulka am Montag. Mit jeder Veränderung an dem Bau werde sein Urheberrecht verletzt. »Ich will den Brandenburgern nicht den roten Adler nehmen. Aber der Raum braucht ihn nicht.« In einem Gespräch mit Landtagspräsident Gunter Fritsch (SPD) sollte eine Lösung für den Streit gefunden werden. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung