Werbung

Mehr US-Mütter bleiben wieder zu Hause

Washington. In den USA bleiben wieder mehr Mütter zu Hause und gehen keinem Beruf nach. Das geht aus einer Studie des Instituts Pew Research Center hervor. Demnach sind 29 Prozent der US-Mütter mit Kindern unter 18 Jahren ohne einen Job. Noch 1999 waren es lediglich 23 Prozent, heißt es in der am Dienstag veröffentlichten Erhebung. Nach der Studie sind Mütter ohne Beruf in den USA durchschnittlich ärmer, jünger und schlechter ausgebildet. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!